Wegen Corona Daheim

Ein kleiner Hund mit einem Stock, mehr braucht es nicht

Aktuell sind auch wir wegen Corona Daheim, wer sich am meisten über die Situation freut, sollte schnell klar sein! Gaia ist die absolute Nutznießerin. Für sie ist das „Rudel“ vollständig, keine Aufenthalte im Hotel zu zweit, oder langweilige Arbeitstage.

Wegen Corona Daheim heißt vor allem, ausgedehnte Spaziergänge. Gaia hat das Wasser für sich entdeckt, auf einmal bekommt sie nicht mehr genug davon. Wir konnten unseren Augen nicht trauen, als sie angefangen hat, einem Stock hinterher zu schwimmen. Da wir wegen Corona keine großen Ausflüge machen, entdecken wir gerade unsere Heimat. Wir finden neue Wege und Gassen in der Stadt.

  • Gaia entdeckt das Wasser neu

Kitzingen hat viele kleine Gassen mit schönen Fachwerkhäusern und Villen. Einige sind uns vorher gar nicht aufgefallen. Nun wohnen wir seit fast 2 Jahren hier, aber erst heute waren wir auf dem Gelände vom Deusterturm. Immer wieder stelle ich fest, das Kitzingen so viel mehr zu entdecken hat.

Gaia ihr größtes Highlight, ist der ehemalige Truppenübungsplatz der Amerikaner. Wegen der Corona haben wir nun genug Zeit um in der weit verzweigten Landschaft, neue Wege zu entdecken. Viele kleine Tümpel nutzt Gaia um darin zu baden. Die Kälte des Wassers macht ihr dabei nichts aus. Der Spaß steht an oberster Stelle. Man kann sich vorstellen wie ein kleiner weißer Hund nach so einem Spaziergang ausschaut.

Die Badewanne ruft förmlich, sobald wir zu Hause angekommen sind. Schnell habe ich festgestellt, das sie viel ausgeglichener ist. Da wir wegen Corona Daheim sind, nutzt sie die Zeit um viel zu schlafen, damit Gaia genug Power hat, wenn es wieder zu einem ausgedehnten Spaziergang geht.

Unser Garten spielt bei Ihr eine immer größer werdende Rolle. Gaia läuft dabei wie ein Feldwebel am Zaun entlang. Kommt mal wieder eine Taube auf die Idee, den Futterplatz für Sperling und Co. aufzusuchen, ist sie schnell zu Stelle. Ich stelle mir daraufhin immer wieder die Frage, ob es eine gute Idee war, sie auf die Tauben anzusetzen.

Immer die Kontrolle behalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*