Leberwurst Muffins für den Hund

MuffinsLeberwurst Muffins selbst gebacken

Hunde Snacks kaufen kann jeder. Wir wissen in der Regel nicht, welche Inhaltsstoffe sich darin verbergen. Warum nicht selber machen, schwer ist es in jedem Fall nicht. Der Geburtstag von Gaia ist immer eine der Gelegenheiten um etwas neues auszuprobieren. Ich habe mir gedacht, wir machen Leberwurst Muffins. Im Gegensatz zu anderen Sachen die wir schon gebacken haben, war der Geruch durchaus erträglich. Gaia freut sich immer wenn wir mal etwas neues ausprobieren. Sie kann es dabei kaum erwarten und sitzt mir in der Küche zu Füßen. 

Lange Rede kurzer Sinn

Lange Rede kurzer Sinn, was gehört nun rein in die Leberwurst Muffins? Eins kann ich Vorweg sagen, die Küche wird nicht überstrapaziert. Und der/die PartnerIn auch nicht. Jetzt lasst uns loslegen, das auch eure Fellnase etwas zwischen die Zähne bekommt. 

Zutaten:

  • 170g Leberwurst vom Kalb
  • 250g Vollkornmehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 1 großes Glas Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Silikon Muffin Formen

Zubereitung: 

Eier, Öl und Milch mit einander verrühren, danach Leberwurst und Mehl hinzugeben und ordentlich verkneten. Am Ende kommt die Hefe dazu. Wiederum alles miteinander verrühren und kurz ziehen lassen. So lange man es ziehen lässt, kann man den Ofen bei Unter und Oberhitze auf 180 Grad erhitzen. Anschließend mit einem Löffel den Teig in die Formen einfüllen. Nun alles in den Ofen tun und für ca. 25-30 Minuten backen. Silikon Formen haben den Vorteil, das man kein Papier benötigt und diese einfach zu verstauen sind. Nach dem Backen die Muffins ganz einfach aus der Form tun und fertig sind die leckeren Teile.

Die Muffins müssen innerhalb von 2-3 Tagen verbraucht werden. müssen. Es empfiehlt sich einige in die Tiefkühltruhe zu tun, so hat Euer bester Freund länger was davon.

Wie hat deine Zubereitung geklappt? Ich freue mich sehr über Kommentare. Gerne kannst du mir auch deine Vorschläge schicken. Die besten Vorschläge poste ich gerne in meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*