Selbstgemachte Hundekekse „Westies Beste“

Kekse im BackofenLeckere Kekse aus Bananen und Mandeln

Kennt ihr das, wenn der kleine Liebling sehr stark auf Bananen steht? Lange habe ich überlegt wie man selbstgemachte Hundekekse backen kann, welcher mit Bananen versehen ist. So habe ich der Fantasie freien lauf gelassen und habe „Westies Beste“ entstehen lassen. Da Gaia einen Bär hat den sie abgöttisch liebt, kam mir die Bärenform nur recht.


  • 1 Banane ( zerdrückt)
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 30 Gramm gehackte Mandeln
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken verrühren. Anschließend ca. 90 ml Wasser dazu geben und weiter rühren, der Teig muss gut vermengt sein. Nun kann der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt werden mit Ober- und Unterhitze. Nachdem die Arbeitsfläche gut mit Mehl ausgeufert wurde, kann der Teig darauf ausgerollt werden. Wichtig ist das der Teig nicht zu nass ist, sollte dies der Fall sein, einfach etwas Mehl in den Teig verkneten. Nun können mittels einer Ausstechform die Kekse ausgestochen werden.

Nachdem backen ist es wichtig „Westie Beste“ ordentlich auskühlen zu lassen.

Beim lagern ist wichtig die Kekse luftig zu lagern, bitte nicht in einer Plastiktüte, da sie dann schnell schimmeln. So sie sie locker bis zu 3 Wochen haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*