Mit der Gondel auf das Kitzsteinhorn

Aussicht in verschneite BergeDie Aussicht ist wunderschön

Im Oktober auf das Kitzsteinhorn

Da ich beruflich auch hin und wieder in Österreich unterwegs bin, habe ich hin und wieder die Möglichkeit einen kleinen Umweg zu machen. So auch dieses mal. Mein Weg hat mich nach Kitzbühel geführt, da ich in der Umgebung mehrere Termine hatte. Kitzbühel selber wird durch die Medien sehr in die Höhe gehoben. Im Gespräch mit meinen Kunden habe ich dann erfahren, das der Kitzbühler selber das gar nicht möchte. Das Örtchen empfinde ich selbst als etwas verschlafen, wenn man nicht gerade in der Hochsaison da ist. Was ich aber nicht negativ meine, denn erst das hatte seinen Charme.

Saalfelden

Am nächsten Tag sind wir dann weiter nach Saalfeld gefahren, hier hat uns ein großer Hundeshop erwartet. Erst im Gespräch sind wir auf das Kitzsteinhorn gekommen. Ich wollte mir in der Mittagspause noch etwas anschauen. Mein Kunde meinte dann, wenn ich einen kleinen Umweg in Kauf nehme, dann bin ich in 15 Minuten da. Das habe ich mir nicht zwei mal sagen lassen, da wir an diesem Tag eh nur noch Richtung Heimat fahren mussten. Ich bin immer wieder begeistert in der Gegend unterwegs zu sein, wer Berge liebt, der bekommt nicht genug davon. Kurze Zeit später sind wir an der Gondel gewesen, der Preis sorgte kurz für Schnappatmung, denn 42€ für mal gucken ist schon ein Wort.

Das Kitzsteinhorn

Gondel in den Bergen

Mit der Gondel auf knapp 3000 Meter

Enttäuscht wurden wir dann aber nicht, schon die Fahrt nach oben war sehr atemberaubend. Es beginnt mit einer Aussicht auf grün bewachsene Berge, ab 1500 Meter wurden dann die ersten Schneefelder sichtbar.

Hund in Gondel

Mit der Gondel ist es schon interessant

Gaia war sehr beeindruckt und hatte es sich auf der Bank gemütlich gemacht, so konnte sie perfekt aus dem Fenster schauen. Dann ging es schnell in die 2. Gondel und kurz darauf in die dritte, da wir wirklich bis ganz hinauf wollten.

Hund im Schnee

Mit der Gondel auf knapp 3000 Meter

Die Aussicht war wunderschön, da wir klaren Himmel und Sonnenschein hatten, konnten wir weit schauen. Viele Ski Fahrer waren an diesem Tag unterwegs, mit Sicherheit waren die nicht begeistert. Denn wir mussten ein Stück an der Piste entlanglaufen um einen tollen Blick zu haben. Alles hat ein Ende und wir wollten noch nach Hause.

Deshalb haben wir uns kurze Zeit später auf den Weg nach Hause gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*