Mit dem Hund auf dem Rücken zum Chiemsee

Mann mit Hund auf dem FahrradAmauri mit Gaia auf einer Fahrradtour
Berge und Wiese im Vordergrund

Die Alpen sind einfach nur wunderschön

Mann mit Hund auf dem Rücken

Der erste Ausflug im Rucksack

Hund im Boot auf dem Wasser

Mit dem Boot auf dem Chiemsee

Kuh auf Wiese

Eine Kuh unterwegs

Hund schaut Kühe an

Was ist das

Urlaub an Pfingsten war schon lange geplant, wie aber kombinieren, wenn man Biken will und einen kleinen Hund hat, das war die große Frage. Dazu kam die Frage, Norden oder Süden?Beides hat seine Vorteile, da bekanntlich an Pfingsten die Autobahnen vollgestopft sind, haben wir uns entschieden weiter in den Süden zu fahren. Der Chiemsee kam uns da sehr gelegen, hier konnten wir alles kombinieren. Die große Frage welche jetzt noch im Raum stand, wie kombinieren wir Fahrrad mit Hund. Im Netz haben wir jede Menge gefunden, uns war aber wichtig das der Hund, in dem Fall Gaia es so angenehm wie möglich hat. Fündig wurden wir nicht in Deutschland sondern in den USA, aber dazu später mehr. Mit im Gepäck jede Menge Abenteuerlust, einen Hund der das schwimmen lernen wollte und nen Fahrradrucksack für den Hund, machten wir uns auf nach Bernau direkt am Chiemsee.  Angekommen sind wir bei schönsten Sonnenschein, das Gepäck schnell in die Ferienwohnung gebracht und dann ab zum Chiemsee. Der Ort war perfekt, da nicht im Touristenzentrum und deshalb preislich absolut im Rahmen. Zum Chiemsee hatten wir 3 km. Angekommen haben wir uns ein Treetboot geschnappt, das hatte den Vorteil das wir hin konnten wo wir wollten, denn baden mit dem Hund am Chiemsee ist nicht überall erlaubt. Gaia kannte bisher das Wasser nur vom Main, da dies ein fließendes Gewässer ist, ist es nicht wirklich gut geeignet zum schwimmen lernen. Auf dem Boot war sie voller Freude, aber von hier aus ins Wasser, konnte man vergessen, also haben wir die Gelegenheit genutzt um uns abzukühlen. Zurück am Ufer, hatten wir das Glück ein Pärchen mit Hund zu entdecken, die absolute Wasserratte, Gaia hat sich einiges abgeschaut und so die ersten Versuche unternommen Ihren Stock aus dem Wasser zu fischen. Der nächste Tag war verregnet, unterkriegen haben wir uns trotzdem nicht lassen, in Berchtesgaden gibt es viel zu entdecken dachten wir uns und so haben sind wir in der früh losgezogen um uns nicht nur die Stadt anzuschauen, sondern auch das Salzbergweg, der Hund durfte zwar nicht mit, da die Führung aber nur 1,5 Stunden dauerte, hat sich Gaia die Zeit mit einem Nickerchen im Auto vertrieben. Später haben wir eine gemütliche Runde in und um Berchtesgaden gemacht, für eine Wandertour war uns der Tag zu nass. Da der nächste Tag wesentlich besser war, hatten wir nun endlich die Zeit unseren Einkauf aus den Staaten auszuprobieren, bei Ruffit Dog Carrier haben wir uns einen Hunderucksack gekauft, der optimal für kleinere Hunde geeignet ist. Wichtig zu beachten ist, das man vor der Bestellung genau schaut welche Größe man benötigt, eine Beschreibung dazu gibt es auf deren Homepage. Auf den Videos sah alles sehr einfach aus, aber einen 8 Monate alten Hund dazu zu bekommen, sich in einem Rucksack festschnallen zu lassen, dafür hat es erst einmal viel Überzeugungsarbeit gebraucht. Das Ergebnis konnte sich aber sehen lassen. Gaia hat schnell kapiert das nichts drückt und das es Spaß macht sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Die erste Tour viel etwas kürzer aus und so haben wir nach 10 km die Halbzeit eingelegt damit sie sich daran gewöhnen konnte. Gaia hatte einen absolut festen halt, die Gurte lagen gut um die Schulter und machten keine Probleme. Nach allem was wir bisher in Deutschland gesehen haben, war dieser Rucksack mit Abstand der beste. Geeignet ist das Teil, aber eher für Fahrradfahrer insbesondere mit Mountainbikes, da man nach vorne gebäugt auf dem Fahrrad sitzt und der Hund nicht Kerzengerade am Rücken hängt. Gaia saß auch wesentlich ruhiger in der Schräglage wie vorher beim laufen. So konnten wir zu dritt einen tollen Ausflug nach Prien machen und haben uns dann auch nochmal ein Boot geschnappt und sind zur nächsten Insel zum baden gefahren. Die Herreninsel haben wir uns auch gemeinsam angeschaut, den Hund mitzunehmen war kein Problem, auf er Herreninsel selber konnte man das schöne Schloss von König Ludwig bestaunen und natürlich den herrlichen Park. Die Zeit am Chiemsee war herrlich und ist jedem Hundefreund zu empfehlen.

2 Kommentare

    • Hallo Aniko,

      heute komm ich endlich dazu dir zu antworten.
      Der Rucksack ist aus den Staaten, diesen habe ich dort entdeckt und dachte das ist ein wirklich gutes Teil.
      Leider kann ich dir nicht mehr sagen wie der Hersteller heißt. Sollte ich es wieder finden, gebe ich dir gern bescheid.

      LG
      Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*