Fliegen mit dem Hund

Mit dem Hund in den Urlaub

Der Hund ist in vielen Haushalten heute nicht mehr wegzudenken.Er gehört einfach mit dazu. Was zu jedem Haushalt aber auch dazu gehört, ist der jährliche Urlaub. War es zu früheren Zeiten noch ein großer Urlaub im Jahr, sind es heute gerne viele Kurzreisen. So passiert es jedes Jahr aufs neue, das sich in der Urlaubszeit die Tierheime füllen, oder Hunde angeleint am Straßenrand wieder finden.

Fliegen mit dem Hund kann so einfach sein.

Jeder von uns fliegt gern in den Urlaub. Es gibt viele Schauergeschichten wenn es um das fliegen mit dem Hund geht. Wichtig dabei ist, die Vorbereitung ist das A und O. Heute reisen wir doch alle gern, ob es nun Reisen innerhalb von Europa sind, oder ferne Länder. Beliebte Reiseziele mit Hund sind vor allem Frankreich, aber auch Fernreisen sind zumindest in der Überlegung. Wäre da nicht das Hindernis Flugzeug. Dabei ist es nicht schwer und vor allem nicht teuer den Hund mit fliegen zu lassen. Doch wie funktioniert das mit unserem 4-beinigen Freund? Wichtig dabei zu wissen. Hunde welche ein Gewicht von 8 kg inklusive Box auf die Waage bringen, dürfen in der Kabine mitfliegen. Alle anderen kommen in den Frachtraum. Der Hund sollte im Vorfeld an eine Box/Tasche gewöhnt sein. Dies kann man Wochen vor dem Flug einfach zu Hause üben.

Man muss gut vorbereitet sein. Damit Ihr nicht hilflos in den Weiten des Internets sucht und erst einmal doch nichts findet, möchte ich Euch hier alle wichtigen Infos an die Hand geben. Besonders da auf den Seiten der Fluggesellschaften passende Infos nicht auf den ersten Blick zu finden sind.

Buchung des Fluges:

Als erstes bucht Ihr Euren eigenen Flug, bitte nutzt keine Billig Airline, da hier sehr oft keine Hunde mitgeführt werden dürfen. Ich empfehle Euch Lufthansa, Tap Portugal, Tam, Emirates, oder Air France. Jede Airline stellt auf Ihrer Homepage Informationen zur Verfügung. leider muss man oft danach suchen.
Buchung des Hundes: Im 2. Step müsst ihr telefonischen Kontakt mit der Airline aufnehmen. Denen wird der gebuchte Flug mitgeteilt und der Hund wird dazu gebucht. Für das europäische Ausland werden in der Regel 50 € pro Flug für einen Hund welcher in der Kabine mitfliegen darf verlangt. Für Langstrecken Flüge 100€.
Voraussetzungen: Damit der Hund in der Kabine mitfliegen kann, darf das maximal Gewicht inkl. Box/Tasche 8kg nicht überschreiten. Die Tasche/Box sollte das Maß des Handgepäcks haben! Die Tasche oder Box muss wasserdicht sein, der Hund sollte sich um die eigene Achse drehen können. Die Fluggesellschaft achtet darauf, das Wasser und Futter mitgeführt wird.

Einreisebestimmungen in ein nicht gelistetes Drittland

Eine Amtstierärztliche Bescheinigung wird benötigt, zu finden unter folgenden Link, einfach ausdrucken.  draft-international-veterinary-certificate, bitte auch nur diese ausfüllen lassen, jede andere wird abgelehnt! Diese darf nicht früher als 10 Tage vor der Reise ausgefüllt werden und ist 60 Tage gültig. 8,50€ fallen hierfür an.
Diese Bescheinigung muss nicht mehr durch das brasilianische Konsulat legalisiert werden, damit alles klappt bitte folgendes Formular mitführen decreto6946-2009

Einreisebestimmungen in die EU

Mikrochipkennzeichnung
EU Heimtierausweis
gültige Tollwutschutzimpfung
vor der Reise muss eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen Tollwut erfolgen mit Eintrag in den Heimtierausweis.
Die Blutentnahme darf frühestens 30 Tage nach der Tollwut Impfung erfolgen
Die Erstimpfung muss mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt erfolgt sein.
Das Ergebnis der Blutuntersuchung ist mitzuführen.
Jungtiere aus nicht gelisteten Drittländern sind frühestens im Alter von 7 Monaten einfuhrfähig (Tollwutimpfung nach 12 Wochen + Blutentnahme 30 Tagen nach Impfung + 3 Monate Wartezeit
Es findet grundsätzlich eine Identitätsfeststellung statt. Das Tier muss dafür beim Zoll angemeldet werden. Grundsätzlich gilt, dass das Tier in Begleitung einer verantwortlichen Person ist.

Weitere Tipps:

Versehen Sie Halsband/Marke mit Urlaubsadresse und Heimatanschrift
Jetzt solltet Ihr gut gerüstet sein um Euren Liebling nicht zu Hause lassen zu müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*