Gaia entdeckt ein besonderes Hundegeschäft, Kostbarf in Würzburg

Nach einer ausgiebigen Gassi-Runde im Würzburger Frauenland laufen wir nicht direkt wieder nach Hause, sondern mit schnellen Beinen Richtung Seinsheimstraße – immer der Nase  nach. Der Eingang wird recht gern mal übersehen, deshalb muss man schon etwas genauer hinschauen, wird aber direkt belohnt wenn man eingetreten ist. Kostbarf erschnuppert man, hier wird meiner vierbeinigen Freundin alles geboten was das Hundeherz begehrt, für Gaia ist es was ganz besonderes einen Ausflug zu Kostbar zu machen, hier gibt es immer die super Leckerli und natürlich Streicheleinheiten von Kathrin. In erster Linie geht es hier ums Futter in der Regel ums barfen, aber auch wenn man ein neues Körbchen oder ein Halsband sucht ist man gut beraten. Kathrin Wörner hat sich zusammen mit Ihren beiden Fellnasen einen Traum erfüllt. Nach Ihrem Studium zur Biologin, der Ausbildung zur Hundetrainerin und einem Studium zur Ernährungsberaterin für Hund und Katz hat Sie sich 2016 entschlossen, Ihren Traum wahr werden zu lassen, Kostbarf ist entstanden.Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich eine große Fangemeinde. Hier bekommt man die besonderen Sachen und natürlich eine perfekte Beratung. Da man beim barfen eine Menge zu beachten hat, erstellt Kathrin auf Wunsch gerne einen Ernährungsplan, hier wird auf einfache und verständliche Art erklärt was und wieviel der Hund bei jeder Mahlzeit bekommen soll, damit er ein tolles Leben führen kann und ihm natürlich auch nichts fehlt.
Wir sind immer wieder begeistert und kommen gern in die Seinsheimstraße zu Kostbarf. Neben Futter, Halsbändern und schicken Betten wird auch immer wieder ein tolles Event veranstaltet. Selbst ein Fotoshooting gab es schon bei Kostbarf. Eins ist sicher, wir werden noch eine Menge aus der Seinsheimstraße hören und freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*